UA53892130-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unser Aris vom ersten Tag mit barf ernährtUnser Aris vom ersten Tag mit barf ernährt 

 Rocky beim MäusefangenRocky beim Mäusefangen

Barf- ist einfach nur artgerechte Hunde- und Katzenernährung

 

 

 

Ein Hund oder eine Katze wird ein neues Mitglied in eurer Famielie,

und jetzt steht Ihr vor der Frage was soll die Fellnase zu fressen bekommen.

Jeder rät euch was, der eine sagt trockenfutter ist gut der nächste sagt Dosenfutter und wieder jemand anderes rät Euch zum barfen. Was ist nun aber das beste für mein Tier?

Ganz einfach ein artgerechte Fütterung, so wie sich das Tier in der Natur ernähren würde.

Die Ernährung ist das Wichtigste, um Ihr Tier gesund zu erhalten.

Die meisten haben diese Verantwortung an die Tierfutterhersteller abgegeben,

denn eine Tüte aufzumachen und in den Futternapf zu geben, ist einfacher, als sich mit dem Thema der Ernährung zu befassen.

 

Hier einige Vorteile des Barfens:

Der Hund hat eine gesündere Mundflora und damit weniger bis keinen Mundgeruch.

  • Sie stärken das Immunsystem Ihres Hundes.
  • Es entstehen wesentlich kleinere Kotmengen, da der Hund das Fleisch besser verdauen kann.
  • Das Risiko einer Magendrehung wird drastisch verringert, besonders bei gewolftem Fleisch.
  • Der Hund hat ein schönes und gesundes, glänzendes Fell
    (das kann ich bei unserem Rüden nur bejahen, denn da hatten wir große Probleme bei Trockenfutter).
  • Der Hund hat Freude am Fressen.

Wie wird gefüttert? Was sollte man beachten?

  • Gefüttert werden können alle Fleischsorten außer Schwein im rohen Zustand im ausgewogenen Verhältnis.
  • Das Fleisch sollte langsam im Kühlschrank aufgetaut werden. (Den Saft nicht weggießen, sondern mitfüttern. Er enthält wichtige Nährstoffe)
  • Die gesamte Tagesration ist ca. 3% des Körpergewichtes.
  • Es sollten keine Nachtschattengewächse wie Tomaten, Auberginen, Erdbeeren gefüttert werden.
  • Gemüse füttert man ausschließlich im pürierten Zustand, da der Hund die Inhaltsstoffe sonst nicht aufspalten kann.

 Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie mich an!

 

 


Jetzt neu bei uns mit integrierter

 Tierheilpraxis
Tierfriseure
 für

Hunde und Katzen

alles unter einen Dach

Was soll ich meinem Hund füttern?
Obwohl manche Hundebesitzer und Katzenbesitzer bevorzugt Fertigfutter wie Trocken- oder Nassfutter an Ihre Tiere verfüttern, sind andere wiederum von der Rohfütterung mit Fleisch überzeugt.
Um auch da eine augewogene Mahlzeit zu haben,
erstellen wir für eich auch induviduelle Barfpläne.

Infos noch im Aufbau

Einfacher Barfplan abgestimmt auf unsere Fleischsorten sin Kostenfrei.

Barfpläne bei Krankheiten liegen preislich bei 15-60€.

Sprecht uns an.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?